Märchenstunde für Erwachsene verzaubert die BewohnerInnen

8. August 2020
Haus an den Schwarzweihern

Dass Märchen nicht einfach nur Geschichten für Kinder sind sondern auch eine gute Möglichkeit, manchmal unschöne Wahrheiten in ein schönes Gewand zu kleiden, ist lange kein Geheimnis mehr.

Die Verbindung phantasievoller Welten und sagenhafter Gestalten mit einem wahren Kern, das ist, was die Märchen für die ältere Generation immer noch interessant macht.

Doch wirklich lebendig wird das Geschriebene nur, wenn man es auch richtig erzählt. So fanden sich am Samstag, dem 08. August 2020, BewohnerInnen des Hauses in begrenzter Zahl im Veranstaltungssaal zusammen, um an der Märchenstunde für Erwachsene teilzuhaben, die von Frau Gabriele Binder gehalten wurde.

Frau Binder überzeugte dabei wieder durch ihre lebendige und kreative Vortragsweise mit Märchen von den Gebrüdern Grimm. Diesmal begleitete sie ihr Bruder Michael mit dem Akkordeon und sang bekannte Lieder dazu. Ob Gesang, Akkordeon und Klangschale, jedes Instrument wurde passend in ihren Märchen eingebunden.

Die sonst konzentriert und still zuhörenden Senioren belohnten nach jedem Programmpunkt die Erzählerin Frau Binder und Herrn Christoph mit regem Applaus und man konnte somit deutlich erkennen: Die Welt der Märchen weiß auch unseren BewohnerInnen zu gefallen, denn sie wissen selbst am besten: Alt bewährte Geschichten vergehen nicht.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen