Helau und Alaaf im Haus an den Schwarzweihern

22. Februar 2020
Haus an den Schwarzweihern

Eine tolle Stimmung herrschte wie jedes Jahr, am Fasnachtssamstag den 22. Februar 2020, im Haus an den Schwarzweihern in Enkenbach–Alsenborn. Sitzungspräsident Oskar Weller und Hanne Relle begrüßten mit einem Helau die BewohnerInnen sowie die Gäste des Hauses. Geschliffene Büttenreden, schwungvolle Tänze und stimmungsvolle Lieder wurden im fasenachtlich geschmückten Veranstaltungssaal geboten.

Den Anfang machte diesmal Cornelia Niklas, die als „Shopping- Queen“ ihre Erlebnisse beim Shoppen preis gab. Ein sehenswerter Mariechentanz wurde im Anschluss von „Tanzmariechen Ilona Lier“ in Begleitung ihrer Trainerin, Kassandra Peace, dreifache deutsche Meisterin im Gardetanzen, vom Tanzsportverein Kaiserslautern, geboten.

Die BewohnerInnen und Gäste des Hauses waren von Ilona und ihrem Können begeistert. Als nächstes kam die Kindertanzgruppe vom SVA Alsenborn mit der Trainerin Petra Brendel und Tochter Lisa-Marie, die mehrmals Tanzeinlagen erbrachten. Die Kinder tanzten mit viel Freude ihre eingeübten Tänze.

Für musikalische Klänge und der Verbreitung von Stimmungsliedern sorgte zwischendurch das Ehepaar Erika und Winfried Würtz.

Auch die Waldbock-Funken aus Oberwiesen, mit ihrer Trainerin Natalie Weber, zeigten ihr Können mit wunderschönen Kostümen.

Unsere Bewohner waren sehr angetan von den Tanzformationen und erbrachten einen großen Beifall an die Kindertanzgruppe und die Garde. Eine Zugabe wurde ebenfalls mit viel Elan gefordert.

Dem begeisterten Publikum blieb zwischen den Programmpunkten genug Zeit, Raketen des Frohsinns zu zünden.

Zum Schluss berichtete Albert Fassbinder, der kurzfristig für Herrn Senger, einen Bewohner des Hauses eingesprungen ist, mit einer humorvollen Büttenrede über die verschiedenen Arten von Schweinen bis hin zur Hausschlachtung. Er sorgte noch einmal für eine hervorragende Stimmung im Saal.

Bewundernswert waren auch die Kostüme unserer BewohnerInnen. Sie hatten sich bei der Verkleidung viel Mühe und Zeit genommen. Unsere BewohnerInnen und Gäste hatten viel Spaß, amüsierten sich und verließen frohgelaunt und zufrieden das tolle Faschingsvergnügen.

Einen lieben Dank noch einmal von Frau Relle an Oskar Weller und seinen Aktiven, den ehrenamtlichen Helfern und das Team der Sozialen Betreuung für ihre tatkräftige Unterstützung.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen