Unsere erste gemeinsame Wandertour war ein voller Erfolg. Das Wetter hat es anfangs nicht so gut mit uns gemeint, wurde aber von Stunde zu Stunde besser.

Zünftig begrüßte uns gleich beim Eintreffen Erwin, der Wanderpapst, auf dem mystisch-mächtigen Donnersberg im Reich der Kelten, nach keltischem Brauch mit einem neuzeitigen Keltenkir.

Ge“h“meinsam draußen lachen, Spaß haben, aktiv sein, genießen……. bewegende Momente gemeinsam erleben und das entspannte Miteinander  in der Natur standen im Vordergrund.

Wie sich Bewegung in der Natur auf die Lebensqualität auswirkt, haben wir ganz nebenbei eindrucksvoll erfahren. Erwin begeisterte und sensibilisierte für wertschätzende Kommunikation, Eigenverantwortung, Wohlbefinden und Arbeitsqualität.

Zitat von Erwin: „Miteinander reden, nicht übereinander reden“. Im Anschluss erzählte er uns noch eine Anekdote über die 3 Siebe des Sokrates, was die Mitarbeiter sehr begeisterte und für viel Applaus sorgte:

 Zum weisen Sokrates kam einer und sagte:

„Höre, Sokrates, das muß ich dir erzählen!““Halte ein!“ unterbracht ihn der Weise, „hast du das, was du mir sagen willst, durch die 3 Siebe gesiebt?“
„Drei Siebe?“, fragte der andere voller Verwunderung.

„Ja, guter Freund! Laß sehen, ob das, was du mir sagen willst, durch die 3 Siebe hindurchgeht: Das erste ist die Wahrheit. – Hast du alles, was du mir erzählen willst, geprüft, ob es wahr ist?“
„Nein, ich hörte es jemanden erzählen und…“

„So, so! Aber sicher hast du es im zweiten Sieb geprüft. – Es ist das Sieb der Güte. Ist das, was du mir erzählen willst, gut?“
Zögernd sagte der andere: „Nein, im Gegenteil…“

„Hm“, unterbrach ihn der Weise, „so laßt uns auch das dritte Sieb noch anwenden. – Ist es notwendig, daß du mir das erzählst?“
„Notwendig nun gerade nicht …“

„Also”, sagte lächelnd der Weise, „wenn es weder wahr noch gut noch notwendig ist, so laß es begraben sein und belaste dich und mich nicht damit.“

Auch das Kulinarische kam nicht zu kurz. Das Frühstück mit einer deftigen Vesper und am Ende das Grillevent, kam bei den Mitarbeitern auch sehr gut an. Gesellig in bester Stimmung haben wir das Wandermahl bei entspannten Gesprächen genüsslich verzehrt. Genusserfüllt und mit vielen neuen Eindrücken über unsere Vorfahren, beendeten wir unsere Wandertour durch das Keltendorf.

Wir haben uns sehr über die rege Teilnahme der Mitarbeiter der PAW/ÖSW gefreut.

Einen lieben Dank an Herrn Erwin Schöttler für die kompetente Führung und einen besonderen Dank an unsere Geschäftsführung, Herr Klaus Zimmermann, der uns dieses Event ermöglichte.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen