Hüte, Hüte, Hüte

28. September 2018
MennoHeim

Eine  Hutmodenschau mit besonderem Glanz brachte uns der Seniorenkreis der katholischen Kirchengemeinde dar. Was früher selbstverständlich war, nämlich bei allen Gelegenheiten Hüte zu tragen, ist heute nur noch eine Seltenheit. Zum Kirchgang, zur Beerdigung und auch zum Stadtbummel trug man Hut. Diese Epoche zeigten uns die Damen, was bei unseren Bewohnern gleich ein Lachen oder ein „genauso einen trug ich früher auch“ hervorrief.

Viele Erinnerungen wurden geweckt. Anschließend gab es futuristische Modelle. Sie waren aus Materialien gefertigt, die jeder zu Hause hatte. Das Gelächter darüber war groß.

Auch wir, die BewohnerInnen vom MennoHeim, zeigten Hut, einen selbst gebastelten aus Zeitungspapier, und sangen dazu: „Mein Hut, der hat drei Ecken“. Das erzeugte Freude pur.

Wir danken ganz herzlich den Damen vom katholischen Seniorenkreis, ganz besonders Frau Karola Sprengart, für diesen besonderen Nachmittag. Wir bedanken uns für die selbst gebackenen Torten der Damen, die jedes Mal reißenden Absatz finden.

Für unsere BewohnerInnen war einfach alles „Spitze“. Wir freuen uns aufs nächste Mal.

Hutmodenschau

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen