Pflegeleitbild

Gutes gut tun, damit es gut tut.

Im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns stehen der Mensch und seine Beziehungsperson mit seinen Wünschen, Bedürfnissen, Erfahrungen und Gewohnheiten. Der Mensch, der sich uns anvertraut, wird als in seiner Entwicklung und Geschichte gereifte Persönlichkeit mit Würde und Respekt betrachtet. Der Mensch soll sich sicher und geborgen fühlen unter Berücksichtigung seiner Privat- und Intimsphäre; wir gewinnen sein Vertrauen und erhalten sein Wohlbefinden.

Unsere Ziele

Die Menschen, die sich uns anvertrauen stehen mit ihrer unverwechselbaren Identität im Mittelpunkt unseres Denken und Handelns. Die Individualität jedes Einzelnen wird respektiert und im Rahmen unserer Möglichkeiten gefördert.

In einer von Geborgenheit, Vertrauen und Sicherheit geprägten Atmosphäre wollen wir durch optimale Pflege zur Zufriedenheit der Bewohner beitragen.

Wir orientieren uns bei der Pflege, Betreuung und Versorgung an den individuellen Bedürfnissen unserer Bewohner und berücksichtigen ihre persönliche Lebensgeschichte sowie ihre aktuelle Lebenssituation.

Wir sehen die körperlichen, seelischen und geistigen Bedürfnisse und Wünsche der Bewohner als gleichrangige Einheit an.

Wir achten darauf, dass die Privat- und Intimsphäre gewahrt bleibt.

Wir erhalten und fördern die Selbstständigkeit, Entscheidungsfähigkeit und Eigenverantwortung im Rahmen der Möglichkeiten des Bewohners.

Wir stimmen die Schwerpunkte des pflegerischen Handelns mit Bewohnern, Angehörigen und Bezugspersonen in Zusammenarbeit mit Ärzten und Therapeuten ab.

Wir setzen die Schwerpunkte unserer diakonischen Arbeit in der Pflege, Beobachtung, Information, Beratung, Motivation, Anleitung und teilweise Unterstützung, sowie stellvertretende Übernahme im Rahmen der AEDL’s nach Krohwinkel.

Die Bewohner/innen werden von der Aufnahme bis zu ihrer Entlassung, bzw. bis zum Tod individuell beraten, begleitet und unterstützt.

Das Pflegeprozessmodell ist Grundlage unseres Handelns. Es beinhaltet unter anderem die Biographie, das Feststellen des Ist-Zustandes, daraus folgernd die Pflegeplanung mit der Zielsetzung und der regelmäßigen Evaluation. Um diesen Pflegeprozess zu vervollständigen ist uns eine gute Zusammenarbeit mit den Angehörigen und allen an der Pflege und Betreuung beteiligten Institutionen wichtig.

Die Pflegeplanung, Dokumentation und das Gebot der Wirtschaftlichkeit sind unverzichtbare Instrumente unserer Arbeit und werden fachlich qualifiziert erbracht. Alle Mitarbeitenden nehmen kontinuierlich an internen und externen Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen teil. Somit können wir eine Pflege und Betreuung auf höchstem wissenschaftlichem Standard gewährleisten, die an den individuellen Bedürfnissen ausgerichtet ist.

Ein gutes Arbeitsklima und die Zusammenarbeit aller Mitarbeitenden sind für das Erreichen unserer Ziele unerlässlich. Jede/r Mitarbeitende ist verpflichtet, entsprechend seiner/ihrer Fähigkeiten und seinem/ihrem Wissen Verantwortung zu übernehmen und hierzu beizutragen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen